Seit der Wiedervereinigung bis heute

Innenansicht Gutshaus 1999 (c) AvW
Innenansicht Gutshaus 1999 (c) AvW

Die Nebengebäude wurden Anfang der 90iger Jahre von Lothar von Wurmb saniert und als Mietwohnungen ausgebaut. Weiterhin gründete er einen Baumaschienenverleih, der bis 2008 in Lausnitz ansässig war.

 

Der Verfall am Guthaus ging jedoch weiter. Von außen sah das Haus noch recht solide aus. In der Mitte des Hauses aber lag ein Innenhof. Der Hof war extrem feucht und anliegende Dachflächen defekt, so dass sich Hausschwamm ausbreitete. Letztendlich war der Innenbereich viel schlimmer betroffen und verfallen, als es von außen erschien. Im Jahr 2000 erhielt seine Tochter Alexe von Wurmb die Baugenehmigung für den sogenannten "historischen Rückbau".

Gutshaus 2006  (c) IvdL
Gutshaus 2006 (c) IvdL

Die Sanierung 2001 - 2007

 

Im Jahr 2001 haben wir uns auf das Abenteuer eingelassen und mit der Sanierung begonnen: Das Gutshaus wurde zur Hälfte abgerissen und entkernt. Der verbleibende Rest liebevoll saniert. Eine sehr spannende und schöne Aufgabe. 2007 haben wir uns auf ein weiteres Abenteuer eingelassen: Wir sind von Brüssel nach Lausnitz in unser neu-altes Haus gezogen. Diese Entscheidung haben wir bisher nicht bereut. Unterschätzt haben wir ein wenig die Energie und Kraft, die die Sanierung und auch der Erhalt einer solchen Anlage fordert. Es ist ein Lebenswerk oder anders gesagt eine Daueraufgabe. Die Arbeiten sind nie wirklich abgeschlossen, aber es gibt eben auch immer Raum für neue Entwicklung. Seit 2011 finden Feste und kulturelle Veranstaltungen im Park statt.

 

Zukauf 2013

 

Ende 2013 haben wir Gebäude erworben, die früher zum Gutshof dazu gehörten. Die neu erworbenen Gebäudeteile sind stark sanierungsbedürftig und die künftige Nutzung noch offen. Auch für den Park ergeben sich neue Perspektiven, weil jetzt Flächen neu zugänglich sind. Neue Risiken und Chancen ... und viel Arbeit warten auf uns.